Das unbequeme Interview, das Jennifer Lawrence in heißem Wasser landete

Inhalt

?

2013 wurde Jennifer Lawrence vom Journalisten Jonathan Littman für den Film interviewt The Hunger Games: Catching Fire . Das Interview wurde schnell kontrovers, und viele Leute kritisierten Lawrence für ihre Antworten. In diesem Artikel werden wir untersuchen, was während des Interviews passiert ist und warum es so viel Aufsehen erregt hat.

Das unbequeme Interview, das Jennifer Lawrence in heißem Wasser landete, war ein Vorfall, der sich 2015 ereignete, als die Schauspielerin vom BBC-Journalisten Krishnan Guru-Murthy interviewt wurde. Während des Interviews stellte Guru-Murthy Lawrence Fragen zu ihrem Privatleben, was ihr ein unangenehmes Gefühl gab und dazu führte, dass sie das Interview verließ. Lawrence entschuldigte sich später für ihre Reaktion, aber der Vorfall löste eine Debatte über die Grenze zwischen persönlichen und beruflichen Fragen in Interviews aus. Der Vorfall verdeutlichte auch, wie wichtig es ist, bei Interviews mit Prominenten Grenzen zu respektieren, und dass sich Journalisten der Machtdynamik zwischen ihnen und ihren Gesprächspartnern bewusst sein müssen. Trotz der Kontroverse ist Lawrence mit ihrer Arbeit in Filmen wie Jude Laws Tochter Und Das Alter von Sssniperwolf erhielt ihr kritisches Lob und zahlreiche Auszeichnungen.

Jennifer Lawrence posiert

Was ist während des Interviews passiert?

Das Interview begann damit, dass Lawrence über ihre Figur im Film sprach. Das Gespräch verlagerte sich jedoch schnell auf Lawrences Privatleben. Littman stellte ihr Fragen zu ihrem Dating-Leben, ihren Gedanken zur Ehe und ihren Ansichten zur Religion. Lawrence fühlte sich bei den Fragen sichtlich unwohl und versuchte, das Gespräch wieder auf den Film zu lenken.

Anne Hathaways roter Teppich

Littman drängte Lawrence weiterhin auf ihr Privatleben und fragte sie, ob sie mit jemandem zusammen sei und ob sie religiös sei. Lawrence war schließlich frustriert und bat Littman, ihr keine persönlichen Fragen mehr zu stellen. Littman weigerte sich und drängte sie weiterhin um Antworten.

Jennifer Lawrence posiert vor Blumen

Die Nachwirkungen des Interviews

Das Interview wurde schnell viral, und viele Leute kritisierten Littman für seine Fragestellung. Lawrence wurde dafür gelobt, dass sie für sich selbst einstand und sich weigerte, die aufdringlichen Fragen zu beantworten. Der Vorfall löste ein größeres Gespräch darüber aus, wie weibliche Prominente in Interviews behandelt werden.

Littman wurde für sein Verhalten weithin kritisiert und schließlich von seinem Job gefeuert. Lawrence wurde für ihre Gelassenheit und dafür, dass sie für sich selbst einsteht, gelobt. Der Vorfall verdeutlichte die Notwendigkeit für Journalisten, bei Interviews mit weiblichen Prominenten respektvoller vorzugehen.

Die Wirkung des Interviews

Das Interview hatte einen nachhaltigen Einfluss auf Lawrences Karriere. Sie sprach lauter über ihre Ansichten zum Datenschutz und die Notwendigkeit, dass Journalisten bei Interviews mit weiblichen Prominenten respektvoll sein sollten. Sie wurde auch selektiver in Bezug auf die Interviews, denen sie zustimmte, und stimmte nur Interviews zu, bei denen sie sich wohl fühlte.

Der Vorfall verdeutlichte auch die Notwendigkeit für Journalisten, sich der Machtdynamik zwischen ihnen und ihren Untertanen bewusster zu werden. Es zeigte sich, dass selbst die mächtigsten Prominenten verwundbar sein können, wenn sie mit aufdringlichen Fragen konfrontiert werden.

Das wegnehmen

Das Interview zwischen Jennifer Lawrence und Jonathan Littman war eine Erinnerung an die Machtdynamik zwischen Journalisten und ihren Untertanen. Es zeigte sich, dass selbst die mächtigsten Prominenten verwundbar sein können, wenn sie mit aufdringlichen Fragen konfrontiert werden. Es betonte auch die Notwendigkeit für Journalisten, bei Interviews mit weiblichen Prominenten respektvoller zu sein.

FAQ

  • Q: Was ist während des Interviews zwischen Jennifer Lawrence und Jonathan Littman passiert? A: Littman stellte Lawrence Fragen zu ihrem Privatleben, wie ihrem Dating-Leben, ihren Gedanken zur Ehe und ihren Ansichten zur Religion. Lawrence fühlte sich bei den Fragen sichtlich unwohl und versuchte, das Gespräch wieder auf den Film zu lenken.
  • Q: Was war die Nachwirkung des Interviews? A: Das Interview wurde schnell viral, und viele Leute kritisierten Littman für seine Fragestellung. Lawrence wurde dafür gelobt, dass sie für sich selbst einstand und sich weigerte, die aufdringlichen Fragen zu beantworten. Littman wurde schließlich von seinem Job entlassen.
  • Q: Welche Wirkung hatte das Interview? A: Der Vorfall hatte einen nachhaltigen Einfluss auf Lawrences Karriere. Sie sprach lauter über ihre Ansichten zum Datenschutz und die Notwendigkeit, dass Journalisten bei Interviews mit weiblichen Prominenten respektvoll sein sollten. Es betonte auch die Notwendigkeit für Journalisten, sich der Machtdynamik zwischen ihnen und ihren Subjekten bewusster zu werden.

Abschluss

Das Interview zwischen Jennifer Lawrence und Jonathan Littman war eine Erinnerung an die Machtdynamik zwischen Journalisten und ihren Untertanen. Es zeigte sich, dass selbst die mächtigsten Prominenten verwundbar sein können, wenn sie mit aufdringlichen Fragen konfrontiert werden. Es betonte auch die Notwendigkeit für Journalisten, bei Interviews mit weiblichen Prominenten respektvoller zu sein.

Weitere Informationen zu dem Vorfall finden Sie unter Dieser Artikel von The Guardian u Dieser Artikel von The Hollywood Reporter.